Sportscar2000

Zeitreise auf dem Norisring: Sportscar2000 gastiert in Nürnberg

Die Herzen der Fans historischer Rennaction sollten höherschlagen: Sportwagen und Prototypen aus den 1960er und 1970er Jahren werden auf dem diesjährigen Norisring ihr Comeback feiern. In Nürnberg fahren somit – erstmals seit mehr als 40 Jahren – wieder die Rennsportwagen und Prototypen, die früher für den Norisring so typisch waren.

Die Sportscar2000 bringt die historischen Meisterwerke der Ingenieurskunst, wie sie einst in den Markenweltmeisterschaften und den 24 Stunden von LeMans fuhren, zurück nach Nürnberg. Auch am Norisring waren Porsche 904 und 906, Abarth, Lotus 23, sowie die Modelle der britischen Hersteller Chevron und Elva vor über einem halben Jahrhundert typische Gäste.

Mehr als nur Schaulaufen
Die Sportscar2000 feiert im Jahr 2018 ihre Premiere am Norisring. Dabei können die Fahrer den Zuschauern rund um das Zeppelinfeld beweisen, dass ihre historischen Fahrzeuge nicht ins Museum, sondern nach wie vor auf die Rennstrecke gehören:

Die Klassiker werden am Samstagnachmittag, den 23. Juni ein 1-Stunden-Rennen auf dem Stadtrundkurs fahren. Einen Boxenstopp mit Fahrerwechsel wird es dabei geben.

Neben DTM, Formel 3 und dem DRM Klassik-Pokal ist die Sportscar2000 damit die vierte Rennserie, die der Norisring seinen Besuchern in diesem Jahr bietet.

MCN Presse