Historische Motorräder

Der Nürnberger Stadtkurs im Jubiläumsjahr – Historische Motorräder sind ebenfalls zu Gast auf dem Norisring 2017

Wenn ab Ende Juni (30.6. bis 02.7.2017) wieder das DTM-Saisonhighlight auf dem Nürnberger Stadtkurs für laute Motoren und Adrenalin bei den Fans sorgt, werden nicht nur die Tourenwagen Classics einen Ausflug in die Vergangenheit mit sich bringen. Denn auch einige historische Motorräder aus den 30er, 50er, 60er und 70er Jahren werden im Rahmenprogramm der populärsten Deutschen Tourenwagenserie auf dem Gelände sowie bei zwei Korso-Fahrten auf der Strecke zu sehen sein.

„Es ist wirklich toll, dass wir seit langem auch wieder einmal Motorräder bei uns in Nürnberg begrüßen werden. Und dann auch noch diese Schmuckstücke mit Geschichte. Das erste Motorradrennen fand übrigens 1947 am Norisring statt und schon bald treffen wir uns, wenn man so will, an gleicher Stelle zum 70. Geburtstag wieder“, freut sich Wolfgang Schlosser, Vorstandsvorsitzender des Motorsport Clubs Nürnberg (MCN) und fügt hinzu: „Ein weiteres Highlight, dass wir den Besuchern und Fans dieses Jahr beim 75. Int. ADAC Norisring Speedweekend® präsentieren können.“

Rückkehr an den Norisring 

Da die ursprünglichen Rennen zwischen 1938 und 1976 stattfanden, werden folgende Epochen zu Gast sein: Motorräder der Vorkriegsklasse, der 1950-1968er sowie der 1968-1976er Jahre, die alle dem Originalzustand nahekommen, so die technische Voraussetzung. Und einige von ihnen waren damals bereits bei Norisring-Rennen live vor Ort zu sehen. Hervorheben kann man hier beispielsweise die Adler RS von Adolf Schneider, mit der legendären Startnummer 5. Als damals 24-Jähriger erzielte er damit 1967 Platz 3 in seiner Klasse am Norisring. Und auch Günter Maußner startet am Nürnberger Stadtkurs, ebenso wie Gustav Franke, der unter anderem Werksfahrer des legendären Motorradherstellers Zündapp war. Ebenso werden weitere Fahrer mit besonderen Erfolgen den Besuch beim vierten DTM-Rennwochenende der Saison bereichern: Dazu gehören Bernd Pöllmann (u.a. mehrfacher Alpe Adria Meister), Jürgen Riedel (zweifacher Europameister in der Klasse 1000cc) und Tanja Hentschel (u.a. zweifache Bronze-Europameisterin in der Klasse bis 200cc).

Vorabpräsentation in Nürnberg
Alle Fans aufgepasst: Bereits am Samstag, den 10. Juni 2017, werden drei der historischen Motorräder ab 11 Uhr live am Sebalder Platz zu sehen sein: Neben einer Aermacchi sowie einer Honda RC 162 zählt dazu auch die bereits genannte Adler von Adolf Schneider.