DTM
2018
Saisonhighlight auf dem Norisring
Audi | BMW | Mercedes-Benz
01.12.2015

Dynamisches Verkehrsleitsystem

Die Verkehrslenkung zum Norisring und den Großparkplätzen erfolgt durch eines der modernsten Verkehrslenkungssysteme Europas, dem „Dynamischen Verkehrsleitsystem Nürnberg (VLS)". So findet jeder per Auto anreisende Rennbesucher einfach und bequem den Weg zur Rennstrecke.

Das VLS-Steuerungsgebiet umfasst 70 Kilometer Autobahn und 33 Kilometer innerstädtische Hauptzufahrtstraßen. Bereits im weiteren Umfeld (ab der A3) beginnt die dynamische Führung. Die dynamische Wechselwegweisung mit Freitextanzeigen beginnt auf den Autobahnen A6, A9 und A73.

Die dynamische Steuerung des Veranstaltungsverkehrs zum Norisring setzt sich zielgerichtet im städtischen Hauptverkehrsnetz fort. Mit den Wechseltextanzeigen kann sogar die Trennung von Besucher- und Teilnehmerverkehr erfolgen.

Im Stadtgebiet Nürnberg selbst sind 49 Anzeigedisplays mit frei programmierbaren Wechseltextanzeigen aufgebaut. 26 Messquerschnitte liefern fahrspur-bezogene Daten und registrieren Störfälle im städtischen Straßennetz. An 13 stark frequentierten Kreuzungen sind Videokameras installiert, die zusätzlich die Verkehrslage beobachten. An Kreuzungen in der Nähe der Norisring-Großparkplätze sind Fahrspur-Zuteilungsanlagen errichtet. Diese signalisieren bei Bedarf eine mehrspurige Abbiegemöglichkeit zum Norisring und den Parkflächen.

zur Übersicht >